Tagungs-Datum: 
21.03.2013 bis 24.03.2013
Thema: 
SCHREIBEND - UNTERWEGS
Ort: 
Liebfrauenberg

Segeberger Jahrestagung - Programm 2013

Unterwegs sein und eine Entscheidung treffen müssen, das ist eine Variante des Themas unserer Jahrestagung 2013: Unterwegs – dieses schillernde und bedeutungsvolle Adverb bildet für das Schreiben auf dem Liebfrauenberg im Elsass den Flucht-Punkt des Schreibens. Das Weg-Motiv in der Literatur thematisiert das Verhalten einzelner Figuren im Augenblick der Entscheidung und fasst im Bild Alternativen des Handelns, Möglichkeiten der Selbstverwirklichung angesichts von Begrenztheit und Freiheit. Dabei muss es nicht immer vorangehen, der Weg kann auch so angelegt sein, dass das Unterwegs-Sein als Kreisbewegung vergegenwärtigt werden muss, die immer wieder an denselben Ausgangspunkt zurückführt.

Die Schreibgruppen können das Thema Unterwegs in unterschiedlicher Weise ausloten. Schreibend auf Reisen sein, Abschied genommen haben und den Weg nehmen – in das Offene einer unbehausten Existenz oder in den sicheren Hafen liebender Geborgenheit. Das ist in beiden Fällen die Perspektive des Ich – ich bin unterwegs. Die Perspektive des Du-bist-unterwegs oder des – je nach Standpunkt – Er-ist-unterwegs heißt außer Haus, auswärts, fort, nicht zugegen, anderwärts, vielleicht sogar entschwunden, sonst wo und über alle Berge sein. In jedem Fall hinterlässt die Weg- und die Hin-Bewegung Spuren, die sich zur Figur des Nicht-Festgelegten, des Ortlosen, des Transitorischen verdichten können. Das ist das Kennzeichen der condition moderne und damit das verborgene Thema der Jahrestagung.

Deshalb ist das Thema bis hin in die Gegenwartsliteratur immer wieder aufgegriffen worden. Das Elsass selbst ist eine transitorische Region, so dass der Ort geradezu anregt, das Thema auch unter Bezug zu Georg Büchner oder J. M. R. Lenz aufzugreifen. – On the road heißt der inspirierende Kultroman von Jack Kerouac aus dem Jahre 1957. Eva Demski nannte ihre Sammlung von Reiseberichten, Kommentaren und Erzählungen Unterwegs. Und zahllose weitere Varianten (unterwegs mit …, unterwegs nach … etc.) finden sich in der Gegenwartsliteratur. Die Schreibgruppen werden versuchen, solchen und anderen Vorbildern Varianten hinzuzufügen und sie zu erweitern.